Allgemeine Geschäftsbedingungen


Geltungsbereich
1. Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Rechtsgeschäfte zwischen der SpeedFußball-Akademie und dem Kunden. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht.
2. Anmeldungen zum Trainingsbetrieb sind nur dann gültig, wenn der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der SpeedFußball-Akademie anerkennt. Mit dem Abschicken des Formulars auf der Internetseite erklärt der Kunde ausdrücklich seine Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
   
 

 


Anmeldung
1. Die Anmeldung zum Trainingsbetrieb der SpeedFußball-Akademie erfolgt über das Online-Buchungsformular auf „www.speedfussball-akademie.de“.
2. Die Anmeldungen gelten für den Kunden als verbindlich. 

3. Sollte die Anmeldung zum Kurs der SpeedFußball-Akademie vor der ersten kostenpflichtigen Kursteilnahme nicht vorliegen, behält sich die SpeedFußball-Akademie vor, den Teilnehmer am Training nicht teilnehmen zu lassen. Nimmt der Teilnehmer doch am Training teil, akzeptiert dieser automatisch, mit seiner Teilnahme, den Abschluss einer monatlichen Mitgliedschaft und stimmt gleichzeitig den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu.

 


Trainings-/Veranstaltungsorte
Der Veranstaltungsort befindet sich auf dem Rasenplatz der Gemeinde Odenthal, Bergisch Gladbacher Str. 10 in 51519 Odenthal. Witterungsbedingte Änderungen und das Ausweichen auf andere Trainingsorte sind möglich und werden rechtzeitig angekündigt. Die Leistungen der SpeedFußball-Akademie ergeben sich aus den vom Kunden beantragten Abonnements. Ein rechtlicher Anspruch auf Zusatzleistungen, die durch unsere Partnerunternehmen zur Verfügung gestellt werden, besteht bei Abschluss eines Abonnements nicht. Die SpeedFußball-Akademie behält sich Änderungen vor.


Durchführung der Trainingseinheiten
1. Die Trainingseinheiten erfolgen zum festgelegten Termin und dauern 60 Minuten. Mögliche Änderungen werden in der Anmeldebestätigung mitgeteilt.
2. Das Training findet bei einem der von der SpeedFußball-Akademie angestellten Trainer statt.
3. Die SpeedFußball-Akademie behält sich Terminänderungen aufgrund schwerwiegender Gründe, schlechter Witterung oder anderer maßgeblicher Umstände vor.
4. Eine Absage am Gruppentraining durch den Kunden muss spätestens am Vortag erfolgen, wenn dem nicht kurzfristig aufgetretenen gesundheitlichen Gründen entgegenstehen. Nicht in Anspruch genommene Trainingseinheiten können leider nicht nachgeholt werden, auch nicht bei rechtzeitiger Absage des Teilnehmers.
5. Die Trainingseinheiten finden ausschließlich außerhalb der Schulferien statt.
6. An gesetzlichen Feiertagen sowie an Karneval (Weiberfastnacht bis einschließlich Rosenmontag) findet das Training nicht statt.
7. In den Wintermonaten findet das Gruppentraining wie gewöhnlich an den Trainingsstandorten statt. Nur das Training im Dhünntalstadion wird im Winter/Frühling in das EMIL’s Soccercenter verlegt. Kann das Gruppentraining aufgrund von schlechten Witterungsbedingungen nicht stattfinden, wird das Training in eine Sporthalle verlegt. Ist dies ebenfalls nicht möglich, wird das Training schnellstmöglich an einem anderen Termin nachgeholt. Diesen Termin gibt die SpeedFußball-Akademie rechtzeitig bekannt. 

8. Eine Absage seitens des Kunden für ein Einzel- oder Mannschaftstraining muss spätestens 24 Stunden vor Beginn des Trainings erfolgen. Die SpeedFußball-Akademie behält sich bei nicht fristgerechter Absage vor, dem Kunden das entgangene Einzel- oder Mannschaftstraining in voller Höhe in Rechnung zu stellen. Der Kunden kann gegenüber der SpeedFußball-Akademie keine Schadensansprüche geltend machen. 



Vertragslaufzeit
1. Mit dem Trainingskurs kann jederzeit begonnen werden.
2. Mit der Anmeldung beim 6 oder 12 Monatskurs, kann der Teilnehmer 52 KW (abzgl. Ferien & Feiertagen & Karneval) am Training teilnehmen. Beispiel: Erfolgt die Anmeldung in der 36. KW eines Jahres, gilt der Kurs bis einschließlich der 35. KW im nächsten Jahr.
3. Mit der Anmeldung beim flexiblen Monatskurs, kann der Teilnehmer jeweils einen Monat (abzgl. Ferien, Feiertagen und Karneval) am Training teilnehmen. Der begonnene Monat wird anteilig zu je stattfindender Trainingseinheit zu 1/4 von der Kursgebühr berechnet. 

4. Die Zusammenarbeit zwischen der SpeedFußball-Akademie und dem Kunde (hier gemeint: Vereinsmannschaft) beläuft sich, wenn vertraglich nichts anderes vereinbart worden ist, auf eine Periode, d.h. die vertraglich vereinbarten Trainingseinheiten mit der Vereinsmannschaft muss von Ende der Sommerferien des jeweiligen Bundeslandes bis zum Anfang der darauffolgenden Sommerferien des jeweiligen Bundeslandes durchgeführt worden sein. Der Kunde ist zur Abnahme der Trainingseinheiten innerhalb der oben genannten Periode verpflichtet. Sollten die Trainingseinheiten nicht in der Höhe der vereinbarten Anzahl durchgeführt worden sein, kann der Kunden gegenüber der SpeedFußball-Akademie keine Schadensansprüche geltend machen.

5. Mit der ersten kostenpflichtigen Trainingseinheit (hier gemeint: Mannschaftstraining) gilt das schriftliche Angebot als verbindlich und ist durch zwei übereinstimmende Willenserklärungen rechtskräftig!

Kündigung
1. Die Kündigungsfrist für jedes Abonnement beträgt 6 Wochen zum Monatsende der Laufzeit.
2. Die SpeedFußball-Akademie hält sich frei einen laufenden Vertrag jederzeit zum Ende eines Monats mit seinem Vertragspartner zu kündigen.
3. Zieht der Teilnehmer mehr als 20 Kilometer zusätzlich zum vereinbarten Trainingsstandort im Vergleich zum jetzigen Wohnort weg, gewährt die SpeedFußball-Akademie ein Sonderkündigungsrecht zum Ende des nächsten Monat.
4. Wechselt der Teilnehmer den Verein und kann dieser aufgrund der neuen Trainingstage oder Spieltage (Meisterschaftsspiele) nicht mehr am Trainingsbetrieb der SpeedFußball-Akademie teilnehmen, weil die Trainings- oder Spielzeiten miteinander kollidieren, gewährt die SpeedFußball-Akademie ebenfalls ein Sonderkündigungsrecht zum Ende des nächsten Monats.
    



Ausfall von Trainingseinheiten

1. Kann das Training aufgrund schlechter Witterungsbedingungen nicht stattfinden, wird das Training in eine nahegelegene Sporthalle verlegt. Ist dies ebenfalls nicht möglich, wird das Training schnellstmöglich an einem anderen Tag nachgeholt. Die entsprechenden Nachholtermine gibt die SpeedFußball-Akademie rechtzeitig bekannt. Sollten jedoch schlechte Witterungsbedingungen während dem Training auftreten, und somit den Trainingsbetrieb unmöglich machen, kann der Kunde keine Schadensansprüche geltend machen.

2. Eine Absage am Trainingsbetrieb durch den Teilnehmer oder dessen Eltern muss spätestens am Vortag erfolgen, wenn dem nicht kurzfristig aufgetretenen gesundheitlichen Gründen entgegenstehen. Nicht in Anspruch genommene Trainingseinheiten (aus gesundheitlichen oder privaten Gründen) können leider nicht nachgeholt werden. Sollte eine längere Verhinderung anstehen, durch z. B. eine schwerwiegende Verletzung oder anderen privaten Umständen, kann der laufende Vertrag für den anberaumten Zeitraum ausgesetzt werden, jedoch muss ein entsprechender Nachweise erfolgen. Diese Aussetzung kann beantragt werden, wenn ein Ausfall von mehr als zwei Trainingseinheiten am Stück abzusehen ist.
3. Grundsätzlich findet das Gruppentraining auch bei einer Mindestanzahl von 3 Spielern statt. Wen die Mindestteilnehmerzahl unterschritten und eine Gruppenzusammenlegung nicht möglich ist, findet das Gruppentraining nicht statt. Es wird daraufhin ein Ersatztermin benannt. Falls dies nicht möglich ist, erhält der Teilnehmer eine Gutschrift.

4. Ist der Trainingsstandort anderweitig belegt (z. B. durch ein Spiel des Heimatvereins), wird das Training in eine Sporthalle verlegt. Ist dies ebenfalls nicht möglich, wird das Training schnellstmöglich an einem anderen Tag nachgeholt.
5. Wird das Training durch die SpeedFußball-Akademie abgesagt (z.B. aus gesundheitlichen oder privaten Gründen) wird das Training ebenfalls schnellstmöglich an einem anderen Tag oder am Ende der Laufzeit nachgeholt.

 


Zahlung
1. Von der SpeedFußball-Akademie erhobene Kursgebühren sind bis zum 01. eines jeden Monats fällig. Verspätete Zahlungen können dazu führen, dass der Teilnehmer nicht zum Trainingsbetrieb zugelassen wird.
2. Der Monat August bleibt beim 6-oder 12-Monatskurs, als auch beim monatlichen (flexiblen) Laufzeitkurs beitragsfrei, weil das Training in den Ferien nicht stattfindet und für den August keine Gebühren berechnet werden. Bei den Preisen handelt es sich um eine Mischkalkulation und der Einfachheit, werden 11 gleich hohe Monatsgebühren in Rechnung gestellt.

3. Kann die Kursgebühr für die abgeschlossene Mitgliedschaft nicht zum vereinbarten Termin per SEPA-Lastschriftverfahren eingezogen werden, steht es der SpeedFußball-Akademie frei, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 € zu erheben.

 

 

Preise

1. Die SpeedFußball-Akademie behält sich Preisänderungen innerhalb einer Vertragslaufzeit vor und räumt dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht von 14 Tagen für Abonnementverträge ein. Die Sonderkündigung ist schriftlich per Einschreiben an folgende Adresse zu senden: 

SpeedFußball-Akademie, Lukas Esser, Eichendorff-Siedlung 10, 51515 Kürten  

 


Widerrufsbelehrung

Für Abonnementverträge, bei denen der Wert des Abonnements 200 € übersteigt, besteht ein gesetzliches Widerrufsrecht. In diesem Fall kann der Kunde seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Wenn jedoch in der Widerrufsfrist die angebotenen Trainingseinheiten auch nur zum Teil angenommen wurden, gilt der Vertrag als zustande gekommen.
Der Widerruf ist schriftlich per Einschreiben an folgende Adresse zu senden:

SpeedFußball-Akademie, Lukas Esser, Eichendorff-Siedlung 10, 51515 Kürten    


Teilnehmerzahl
1. Der SpeedFußball-Akademie steht es frei, Trainingseinheiten mit weniger als drei Teilnehmern rechtzeitig abzusagen und einen Ersatztermin zu benennen. In der Regel erfolgt Satz 3 „Ausfall von Trainingseinheiten“.
2. Die Teilnehmerzahl ist im Gruppentraining in der Regel auf 10 Teilnehmer pro Gruppe begrenzt.
    

 

 

Feriencamps & ViCo- und Speed-Tage

1. Bei kurzfristigen Absagen gelten folgende Bearbeitungsgebühren. Innerhalb von 7 Tagen vor dem Camp oder ViCo- und Speed-Tag 80 % der Anmeldegebühr. Bis 14 Tage vor dem Camp oder ViCo- und Speed-Tag 70 % der Anmeldegebühr. Bis 30 Tage vor dem Camp oder ViCo- und Speed-Tag 50 % der Anmeldegebühr.

2. Alternativ kann sich ein(e) Teilnehmer(in) durch eine andere Person ersetzen lassen, wenn diese die Teilnahmebedingungen  erfüllt. Die schriftliche Einverständniserklärung eines erziehungsberechtigten ist hierzu notwendig. 

4. Am Feriencamp, ViCo- und Speed-Tag müssen mindestens 10 Spieler/innen teilnehmen, sonst steht der SpeedFußball-Akademie frei, das Feriencamp oder den ViCo- und Speed-Tag abzusagen. 

3. Muss ein Feriencamp oder ein ViCo- und Speed-Tag wegen einer geringen Teilnehmeranzahl oder unvorhersehbaren Umständen kurzfristig abgesagt werden, kann der Kunde keine Schadensansprüche geltend machen. Er erhält die Anmeldegebühren zurückerstattet oder kann diese mit anderen Leistungen, von der SpeedFußball-Akademie angeboten werden, verrechnen lassen.

4. Bereits entstandene Kosten sind abzugsfähig, z.B. sind die anteiligen Kosten für die Platzmiete einer Soccerhalle.

5. Der Buchungsvorgang ist erst abgeschlossen, wenn Sie eine Bestätigung per E-Mail erhalten, da es aufgrund von Platzgründen nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern geben kann.

6. Muss ein Feriencamp, ViCo- und Speed-Tag wegen einer geringen Teilnehmeranzahl oder unvorhersehbaren Umständen kurzfristig abgesagt werden, kann der dafür eingestellte Trainer keine Schadensansprüche im Sinne einer Honorarforderung oder Lohnforderung geltend machen.

 


Haftung
1. Mit der Anmeldung bestätigen die Erziehungsberechtigten, dass der Trainingsteilnehmer sportlich voll belastbar sowie kranken- und haftpflichtversichert ist. Es bestehen keine Regressansprüche gegenüber dem Vermieter des Veranstaltungsortes und der SpeedFußball-Akademie.
2. Die SpeedFußball-Akademie kann bei unvorhergesehenen, außergewöhnlichen Umständen, die bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbar waren, vom Vertrag zurücktreten. Die SpeedFußball-Akademie haftet für die sorgfältige Auswahl der Trainer und Veranstaltungsorte. Weder der Vermieter des Veranstaltungsortes, noch die SpeedFußball-Akademie haften für den Verlust von verlorenen Ausrüstungsgegenständen, persönlichen Sachen, Bargeld und sonstigen Wertsachen.
3. Die Erziehungsberechtigten des Trainingsteilnehmers oder der Teilnehmer selbst, haften für die vorsätzlich oder fahrlässig verursachten Schäden des Teilnehmers.
4. Die SpeedFußball-Akademie behält sich vor, Trainingsteilnehmer vom Trainingsbetrieb auszuschließen, wenn diese den Anweisungen der Trainer nicht befolgen oder andere Teilnehmer gefährden.
    



Bild- und Filmrechte
1. Mit der Anmeldung bei der SpeedFußball-Akademie erklärt sich der Kunde einverstanden, dass von der SpeedFußball-Akademie angefertigte Ton-, Foto- oder Filmaufnahmen vor, während oder nach den Trainingseinheiten ohne zeitliche Einschränkung auf der eigenen Homepage „www.speedfussball-akademie.de“ zu veröffentlichen oder auch zu Werbezwecken (Flyer etc.) nutzen zu dürfen. Sollte dies nicht gewünscht werden, bedarf es einer schriftlichen Mitteilung der Erziehungsberechtigten, bzw. des Teilnehmers vor der Veröffentlichung der Bilder.
2. Die von einem Teilnehmer, Trainer, Eltern oder einer dritten Person angefertigte Ton-, Foto- oder Filmaufnahmen dürfen nur mit Zustimmung der SpeedFußball-Akademie angefertigt sowie veröffentlicht werden. Hierzu bedarf einer schriftlichen Mitteilung der SpeedFußball-Akademie. 

Datenschutz
Die personenbezogenen Daten der Kunden werden zur Anmeldung, zur Durchführung der Trainingseinheiten und zur Beitragsabrechnung erhoben, gespeichert und verarbeitet. Die SpeedFußball-Akademie bestätigt, dass diese Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben werden.    

 

 

Stand: 01.09.2018